KiCK e.V. - City Kino Hersbruck - Braugasse 14 - D-91217 Hersbruck

|
Programm
|
Kinoprogramm
|
Bildergalerie
| |
Impressum

Geschenktipp: KiCK-Geschenkgutscheine gibt's über kickev.reservierung@gmail.com!

Programm 06 bis 08-21.pdf
Programm21-22
Programm19-20
 
      
Demnächst
Samstag
25.09.2021
20:30-23:00
MĂŒnchner Saitentratzer
„Weltstubnmusik"

Nach den aktuellen Corona-Bestimmungen und einer vor ziemlich genau einem Jahr ĂŒberholten und neu eingestellten LĂŒftungsanlage, werden wir mit der 3 G-Regelung und Maskenpflicht (OP-Masken) am Platz weitgehend auf AbstĂ€nde verzichten können. Trotzdem wollen wir auf eine Vollauslastung verzichten, was das Platzangebot beschrĂ€nken wird.

Nötig sind laut Verordnung Name und Vorname, eine Anschrift und eine sichere Kontaktinformation - letzteres kann eine Telefonnummer oder die E-Mail-Adresse sein. Dazu kommt noch der Zeitraum des Aufenthalts, was bei uns durch Einlass und Konzertende bestimmt ist . Dass man auch die eigene Adresse angeben muss, ist ĂŒbrigens neu - bisher reichten Telefonnummer oder E-Mail-Adresse (auch elektonisch ĂŒber einen QR-Code der Corona-Warn-APP möglich).

Wichtig ist dabei: sind so viele PlĂ€tze belegt, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, mĂŒssen die Besucher Maske tragen, auch am Platz, dĂŒrfen diese aber kurz zum Trinken abnehmen. Da inzwischen medizinische Masken ausreichen, wird das wĂ€hrend der Veranstaltung auszuhalten sein.

Neu wird fĂŒr uns sein, dass wir die 3-G-Regeln kontrollieren mĂŒssen. Kommen Sie also rechtzeitig (Einlass 19:00 Uhr) und achten Sie darauf, die jeweilige G-Regelung nachweisen zu können. Es wird keine festen SitzplĂ€tze wie bei den Open-Air-Konzerten im Hirtenmuseum mehr geben. Sie können sich ihren Sitzplatz frei wĂ€hlen.

Am Veranstaltungsort besteht keine Testmöglichkeit!


KreativitĂ€t, Spielwitz und die pure Lust am Musizieren – so begeistern die MĂŒnchner Saitentratzer seit mehr als 20 Jahren ihr Publikum auf den BĂŒhnen in und außerhalb Bayerns.

In der klassischen Triobesetzung mit Harfe, Hackbrett und Kontrabass fĂŒhlen sie sich der volksmusikalischen Tradition verpflichtet, pflegen sie aber auf ihre ganz eigene spielerische Art und Weise. Musik, besonders Volksmusik, ist international und weltoffen, ebenso wie die musikalischen Entdeckungsreisen der MĂŒnchner Saitentratzer. Es ist ein wohltuend anderes Bild von Volksmusik, das sich in den Klangwelten des Trios eröffnet.

So ĂŒberfĂŒhren sie traditionelle Weisen in die Gegenwart und ergĂ€nzen diese gekonnt mit originellen AnklĂ€ngen an neue Musikstile. Klassische Werke werden virtuos und mit technischer Finesse dargeboten und besonders mit ihren Eigenkompositionen verwöhnen die drei Musiker das Publikum mit ihrem unverkennbaren, harmonischen Saitentratzer-Klang. „...und es brauchte wahrlich nicht viel, um sich in kĂŒrzester Zeit in die Herzen der Zuhörer zu spielen.“ (SĂŒddeutsche Zeitung)

"Ein außergewöhnliches und unverwechselbares Klangerlebnis"
(Hans Kornbiegler, Bayerischer Rundfunk)

Besetzung:
Melanie Ebersberger Hackbrett/Flöten
Barbara Gasteiger Harfe
Harald Scharf Kontrabass

http://www.muenchner-saitentratzer.de/

https://youtu.be/uJBoq2XcbPY

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Die Konzerte werden unter der Voraussetzung stattfinden, dass die am 25.09.2021 geltenden Coronabestimmungen es möglich machen.

Das Platzangebot ist deshalb möglicherweise begrenzt und eine Reservierung mit Namen und Telefonnummer erforderlich.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder

Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
MĂŒnchner Saitentratzer
Samstag
09.10.2021
20:30-23:00
CHRIS HOPKINS meets theJAZZ KANGAROOS
Hot Music From Frank Sinatra to Django Reinhard and beyond

Nach den aktuellen Corona-Bestimmungen und einer vor ziemlich genau einem Jahr ĂŒberholten und neu eingestellten LĂŒftungsanlage, werden wir mit der 3 G-Regelung und Maskenpflicht (OP-Masken) am Platz weitgehend auf AbstĂ€nde verzichten können. Trotzdem wollen wir auf eine Vollauslastung verzichten, was das Platzangebot beschrĂ€nken wird.

Nötig sind laut Verordnung Name und Vorname, eine Anschrift und eine sichere Kontaktinformation - letzteres kann eine Telefonnummer oder die E-Mail-Adresse sein. Dazu kommt noch der Zeitraum des Aufenthalts, was bei uns durch Einlass und Konzertende bestimmt ist . Dass man auch die eigene Adresse angeben muss, ist ĂŒbrigens neu - bisher reichten Telefonnummer oder E-Mail-Adresse (auch elektonisch ĂŒber einen QR-Code der Corona-Warn-APP möglich).

Wichtig ist dabei: sind so viele PlĂ€tze belegt, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, mĂŒssen die Besucher Maske tragen, auch am Platz, dĂŒrfen diese aber kurz zum Trinken abnehmen. Da inzwischen medizinische Masken ausreichen, wird das wĂ€hrend der Veranstaltung auszuhalten sein.

Neu wird fĂŒr uns sein, dass wir die 3-G-Regeln kontrollieren mĂŒssen. Kommen Sie also rechtzeitig (Einlass 19:00 Uhr) und achten Sie darauf, die jeweilige G-Regelung nachweisen zu können. Es wird keine festen SitzplĂ€tze wie bei den Open-Air-Konzerten im Hirtenmuseum mehr geben. Sie können sich ihren Sitzplatz frei wĂ€hlen.

Am Veranstaltungsort besteht keine Testmöglichkeit!


Chris Hopkins, der in Princeton/New Jersey geborene Wahl-Deutsche, zÀhlt mit seinem melodischen, farbenreichen Stil lÀngst zu den renommierten Musikern der internationalen Jazz-Szene.

Auch als Leiter seines Ensembles "Echoes of Swing" bekannt, rĂ€umte er zuletzt zahlreiche Auszeichnungen wie den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ und den „Prix de L’AcadĂ©mie du Jazz (Paris)" ab .

FĂŒr dieses außergewöhnliche Konzert bringt er ein unerhört groovendes Trio einiger der besten Musiker aus "Down Under" mit. So spielen sich Chris Hopkins & Friends lustvoll durch Eigenkompositionen und das "Great American Songbook" von Gershwin bis Ellington und swingen was das Zeug hĂ€lt.

LĂ€ssig-elegant, mitreißend, unterhaltsam.

‱ Grand Prix du Disque de Jazz (du Hot Club de France)
‱ Preis der Deutschen Schallplattenkritik (Bestenliste)
‱ Prix de l'Academie du Jazz, Paris
‱ Swinging Hamburg Jazz-Award
‱ Downbeat (USA): 4 stars
‱ Nominierung fĂŒr den 'BMW Welt Jazz Award'
‱ Keeper ofthe Flame
‱ Jazz-Pott: Best Progressive A

George Washingmachine (AUS) -violin/vocals. Ganz sicher der swingendste Jazzgeiger des Universums und nebenbei noch umwerfender SĂ€nger par Excellence, ganz in der Tradition von Frank Sinatra bis Nat King Cole. Das alles gepaart mit einer entspannten Coolness, die einfach magisch und entwaffnend ist. Dazu ist George noch als Entertainer, Theater-und Filmschauspieler, Visual Artist und sogar als Clown gefragt –in der heutigen Zeit ein kĂŒnstlerisches Ausnahmetalent ohne Vergleich.

David Blenkhorn (AUS) -guitar/vocals. Australische LĂ€ssigkeit kombiniert mit atemberaubender VirtuositĂ€t und nicht enden wollender Spielfreude. Aufbauend auf den Stilen von Django Reinhardt bis Wes Montgomery einer der vielseitigsten Gitarristen der internationalen Jazzszene und so begehrter Partner von GrĂ¶ĂŸen wie Scott Hamilton, John Faddis, Warren Vache, Leroy Jones, Dado Moroni, Alvin Queen sowie dem BBC Concert Orchestra mit James Morrison.

Mark Elton (AUS) -upright bass. Einer der fĂŒhrenden Kontrabassisten Australiens, dessen mitreißendes Spiel seit ĂŒber 20 Jahren aber auch regelmĂ€ĂŸig in Europa zu hören ist. Wie auch die anderen beiden Aussie-Kollegen kennt man ihn u.a. von den sagenumwobenen Night Sessions des Ascona Festivals am Lago Maggiore. Er hat einfach diesen fantastischen akustischen Sound & swingenden Beat -ein Fundament, auf dem man ein Haus bauen könnte.

Chris Hopkins (D/USA) -piano/alto sax. Spielte bisher 4000 Konzerte und Festivals von Amerika bis Australien, von Berlin bis Bochum. Gleichermaßen versiert auf Piano und Saxophon ĂŒberzeugt er mit musikalischem Ideenreichtum und immensem Drive. DarĂŒber hinaus noch als Jazz-Dozent an der Hochschule fĂŒr Musik und Tanz Köln aktiv, wurde er unlĂ€ngst u.a. als „Keeper of the Flame“ sowie mit dem begehrten „Jazz-Pott Award“ als "Best Progressive Artist" ausgezeichnet.


https://hopkinsjazz.com/

https://www.youtube.com/playlist?list=PL1vPBv6Q36oH0OOTPzTyZZgYAAqe1xCqg

https://www.youtube.com/playlist?list=OLAK5uy_lj0tu6y0PR5rrDS_PR_Apb1rNas6LfCYA

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Die Konzerte werden unter der Voraussetzung stattfinden, dass die am 09.10.2021 geltenden Coronabestimmungen es möglich machen.

Das Platzangebot ist deshalb möglicherweise begrenzt und eine Reservierung mit Namen und Telefonnummer erforderlich.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
CHRIS HOPKINS meets theJAZZ KANGAROOS
Samstag
23.10.2021
20:30-23:00
Guru Guru
Wahnsinn fĂŒr die ganze Familie!

Diese Band bringt's! Ein weiter Weg liegt hinter ihr: aus den tiefsten Tiefen des UNDERGROUND tauchten sie in die Gefilde moderner KlĂ€nge und vielfĂ€ltigster Spielweisen – Geschult im Jazz, Pioniere (!) der deutschen Rockmusik, gestĂ€hlt in den Unbillen des hiesigen SchaugeschĂ€fts – verbinden sie nun Können, Ideenfeuerwerk, Energie, Spielwitz und -freude mit einer begeisternden und Aufsehen erregenden Show.

Die Trommel-Legende MANI NEUMEIER am Schlagzeug ist die Konstante ĂŒber all die Jahre – und die Namen seiner Mitstreiter/Innen lesen sich wie das Lexikon der deutschen Rockmusik – mehr als dreißig Plattenproduktionen, unzĂ€hlige Nebenprojekte und Mitwirkungen, ungefĂ€hr 3400 Konzerte, Mitwirkung in mehreren Filmen, Auftritte in Funk und Fernsehen (u.a. als erste deutsche Band im WDR-Rockpalast 1976, eine Neuauflage erfolgte 2005) und eine Verewigung im Wachsfigurenmuseum Tokio sprechen fĂŒr sich.

GURU-GURU heute bedeutet: ein abgefahrener Mix aus Rock, Funk, Jazz, Weltmusik, Elektronik und und und – name it – You'd get it! Dazu die Show des amtlich-wahnsinnigen Schlagzeugers Mani Neumeier – dem Schamanen aus dem Odenwald!

Aktuelle Besetzung:

Jan Lindqvist: Gitarre, Lapsteelguitar, Vocals
Peter KĂŒhmstedt: Bass, Vocals
Mani Neumeier: Drums, Percussion, Kaossilator, Vocals und Äkschn!
Roland Schaeffer: Gitarre, Saxophon, Nadaswaram, Vocals

Im KiCK gastierten die Musiker bereits mehrmals vor immer restlos begeisterten Zuhörern.

http://mani-neumeier.de/guruguru/index.htm

https://www.youtube.com/user/GURUGURUTV

Die Konzerte werden unter der Voraussetzung stattfinden, dass die am 25.09.2021 geltenden Coronabestimmungen es möglich machen.
Das Platzangebot ist deshalb möglicherweise begrenzt und eine Reservierung mit Namen und Telefonnummer dann erforderlich.

Karten-Reservierungen nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder.
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Guru Guru
Samstag
06.11.2021
20:30-23:00
Mulo Francel & Chris Gall – Mythos
Zwei schillernde Gestalten der europÀischen Musiklandschaft treffen sich im Dialog.

Chris Gall hat wie kaum ein anderer deutscher Pianist in den letzten Jahren die Stilgrenzen des Jazz konsequent und originell erweitert und begeistert das Publikum vom legendÀren Jazzfestival Montreux bis zur JazzBaltica.

Mulo Francel ist Saxophonist und Weltenbummler.
DarĂŒber hinaus bekannt als kreativer Wirbelwind des Ensembles Quadro Nuevo. Seit vielen Jahren bereist der mehrfache ECHO-PreistrĂ€ger spielend die LĂ€nder dieser Erde. Von Bayern ĂŒber den Balkan bis Bolivien.

Zusammen schlugen sie sich in Buenos Aires die NĂ€chte um die Ohren. Heraus kam das Album Quadro Nuevo: Tango, das mit dem German Jazz Award in Platin ausgezeichnet wurde.
Im Duo prÀsentieren sie nun einen faszinierenden Kosmos aus virtuosen Improvisationen, hypnotisierenden Minimal-Music-Elementen, feinsinnigen Grooves, zauberhaft-impressionistischen Klangbildern und Tango.

Ihre Musik nÀhrt sich von den Begegnungen mit den Menschen, ihren Kulturen, ihren Mythen:
Sie thematisiert den in Ikarus versinnbildlichten uralten Menschheitstraum vom Ausbruch aus dem eigenen Schicksal ebenso wie das Abenteuer des Puppenspielers in New York.

Hier begegnen sich zwei leidenschaftliche Ästheten, die sich in jeder einzelnen Melodie einander zuwenden.
Zwei Balladen-Spieler, die ihr Publikum mit samtenen Tönen durch die Nacht tragen.
Zwei Taucher im glitzernden Meer der Ideen.

Mulo Francel (Sax, Klarinetten)
Chris Gall (Piano)

https://www.mulofrancel.de/

https://youtu.be/jWKx8yJt4Ts

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Die Konzerte werden unter der Voraussetzung stattfinden, dass die am 06.11.2021 geltenden Coronabestimmungen es möglich machen.

Das Platzangebot ist deshalb möglicherweise begrenzt und eine Reservierung mit Namen und Telefonnummer erforderlich.

Einlass 19:00 Uhr.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder.
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Mulo Francel & Chris Gall – Mythos
Samstag
20.11.2021
20:30-23:00
Gitanes Blondes
Balkan, Klezmer, gemischt mit viel irischem, russischem und sĂŒdamerikanischem Liedgut

Zuletzt sollten sie im April 2020 bei uns zu Gast sein. Aus bekannten GrĂŒnden musste das Konzert leider ausfallen. Wir freuen uns sehr, dass wir sie wieder fĂŒr ein Konzert verpflichten konnten.

Beim Internationalen Gitarrenfestival in Hersbruck 2016 traten sie mit dem „King of Klezmer“, Giora Feidman, auf und rissen die Zuhörer zu stehenden Ovationen hin.

Wer bei Gitanes Blondes an französische Tabakware denkt, liegt völlig falsch. Die vier MĂŒnchner Musiker entfĂŒhren die Zuhörer in ihrem Programm in die Welt des Balkan und der Klezmermusik, gemischt mit viel irischem, russischem und sĂŒdamerikanischem Liedgut.

Auch Meisterwerke der klassischen Musik, augenzwinkernd frisch interpretiert, erstrahlen bei Gitanes Blondes in neuem Licht.

NotenstÀnder? NotenblÀtter? Feste Arrangements? Fehlanzeige: Ein kurzer Blick, ein Wimpernschlag, schon fliegt das Tonmotiv von der Violine zum Akkordeon, Kontrabass und Gitarre fangen den wilden Rhythmus auf und treiben ihn voran.

Mal hoffnungsvoll melancholisch, mal ĂŒberschĂ€umend temperamentvoll und bei aller VirtuositĂ€t immer mit feinem GespĂŒr fĂŒr die Reinheit der Musik machen Gitanes Blondes einen Konzertbesuch zu einem nachhaltigen Erlebnis der Extraklasse.

1999 gegrĂŒndet, setzten Gitanes Blondes mit ihrer mitreißenden Lust an Melodie und GefĂŒhl schon manchen Höhepunkt auf zahlreichen Festivals im In- und Ausland.

Im Jahr 2014 stellten sie mit "Camel Dance" ihre bereits fĂŒnfte CD vor.

Bei einer Kreuzfahrt auf der MS Europa ergab sich 2010 ein Konzert mit dem „King of Klezmer“ Giora Feidman. Die beiderseitige Begeisterung war so groß, dass unzĂ€hlige Konzerte folgten. DarĂŒber hinaus entstanden die CDs Giora Feidman & Gitanes Blondes „Very Klezmer“ (2012), und „Back to the Roots“ (2014).

Gitanes Blondes sind:
Mario Korunic – Violine
Konstantin Ischenko - Akkordeon
Christoph Peters - Gitarre
Simon Ackermann – Kontrabass

http://www.gitanes-blondes.de/index.php

http://www.gitanes-blondes.de/Galerie/index.php

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder.
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Gitanes Blondes
Samstag
04.12.2021
20:30
MARION & SOBO BAND (FR/DE/PL)
Gypsy Jazz – Global Music – Chanson

Das französisch-polnisch-deutsche Quintett aus Bonn erschafft seinen eigenen modernen Stil von vokalem Gypsy Jazz und verbindet ihn mit globaler Musik und Chanson. Die frankoamerikanische SĂ€ngerin Marion Lenfant-Preus, der polnische Gitarrist „Sobo“ (Alexander Sobocinski) und deren Band machen Musik ĂŒber Schubladen hinweg. Sie erkunden Klangfarben von West- und Ost-Europa mit ihrem neuen Album „Esprit Manouche“ (Acoustic Music Records), und nutzen ihre internationale Wurzeln, ihre Reisen und ihren Kontakt zu verschiedenen Kulturen als Quelle der Inspiration fĂŒr ihre Lieder.

Ihre IndividualitĂ€t zeigt MARION & SOBO BAND durch ihren zeitlos und zugleich zeitgemĂ€ĂŸen Sound, durch ihre Arrangements und eigene Kompositionen, und außerdem durch die variantenreiche Stimme von Frontfrau Marion Lenfant-Preus. Die charismatische SĂ€ngerin prĂ€sentiert ihre Lieder in bis zu acht verschiedenen Sprachen und weiß das Publikum auch mit improvisiertem Scat-Gesang zu begeistern. FĂŒr besonderen Sound sorgen außerdem die virtuosen Instrumentalisten der Band an den Gitarren und am Kontrabass. Sie kreieren einen energetischen und rhythmischen Sound ohne Schlagzeug oder Percussion, was man heutzutage bei vokalem Gypsy Jazz selten findet. Das Perkussive ĂŒbernehmen vor allem die sogenannten Gypsy Gitarren, gebaut wie die Selmer-Maccaferri aus den 1930ern. Mit Improvisationspassagen wird die musikalische ExpressivitĂ€t den Musikern stets erweitert: die zwei Gitarristen lassen „Django Reinhardt auferstehen (..) und der Bass donnert weit krĂ€ftiger, als man es einem Begleitinstrument ĂŒblicherweise zugesteht“ (Folker Magazine).

FĂŒr die Bonner Band ist die Interaktion mit den Mitmusikern auf der BĂŒhne und auch mit dem Publikum sehr wichtig. Ihre Spielfreude und SpontanitĂ€t sind ansteckend. Die ausdrucksstarken und lyrischen Melodien entfalten stets aufs Neue ihre Anziehungskraft fĂŒr ein kultur- und generationsĂŒbergreifendes Publikum. MARION & SOBO BAND entfaltet sich auf der BĂŒhne jedes Mal aufs Neue und kein Konzert ist wie das andere!

PRESSESTIMMEN:
„Absolut unwiderstehlich“! Das schreibt das Folker Magazine ĂŒber die Musik der MARION & SOBO BAND.
Aachener Kurier – Der Zuschauer wird „zu einem exquisiten, musikalischen Cocktail eingeladen, der ebenso gut auf der Copa Cabana, in einem CafĂ© auf dem HĂŒgel von Montmartre, beim Lagerfeuer in den WĂ€ldern Transsilvaniens, auf den Straßen von New Orleans oder in einer Budapester Kneipe an der KettenbrĂŒcke serviert werden könnte.“

Folker Magazine – „Gitarrist Sobo lĂ€sst Django Reinhardt auferstehen; SĂ€ngerin Marion bringt gleich in [mehr als] vier Sprachen die GĂ€ste jeder Cocktailbar zum Erröten; die Geige klingt, als wĂ€re sie in Bukarest gestohlen, und der Bass donnert weit krĂ€ftiger, als man es einem Begleitinstrument ĂŒblicherweise zugesteht. Wenn Antidepressiva nicht mehr helfen, „Esprit Manouche“ gibt es rezeptfrei und ist absolut unwiderstehlich...„


http://www.marionandsoboband.com

http://www.marionandsobo.com/videos.php

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
MARION & SOBO BAND (FR/DE/PL)
Samstag
18.12.2021
20:30
Gabriele Muscolino Quartett
Folk in italienischer Sprache

Der Bozner Singer-Songwriter Gabriele Muscolino prĂ€sentiert sein erstes Soloalbum (Visage Music, 2021). Die 10 Lieder, die im Rittner Bienenmuseum aufgenommen wurden, ĂŒberzeugen mit ihrer Schönheit und Frische. Es ist eine originelle Reise in den akustischen Folk, bei der neue Geschichten erzĂ€hlt und neue musikalische Fantasien ausgelebt werden. Die KlĂ€nge sind auf ein Minimum reduziert und hĂŒllen uns sofort ein. Wir schließen die Augen und befinden uns in einer Klangwolke, bestehend aus Gesang, Bouzouki und Geige. Es sind Lieder, in denen es viel zu entdecken gibt, aber der rote Faden ist folgender: Er geht von Norden nach SĂŒden, vom angelsĂ€chsischen Folk zum italienischen Songwriting.

"Ein echter Cantautore, der aus dem Stand mit den ganz Großen in seinem Fach mitspielen kann... Eine der Überraschungen des Musikjahres 2021!"
Bianca Schwarz - ARD Radiofestival

”Erfahrung und Spielfreude zeichnen dieses Debut aus... Gabriele Muscolino, den Namen darf man sich merken".
Olga Hochweis - Deutschlandfunk Kultur

”Zaubert eine Stimmung, die uns für einen Moment in eine andere Zeit entführt. Jedes Stück auf Gabriele Muscolinos Albumdebüt ist ein Hörerlebnis. Die Musik klingt geerdet und atmosphärisch zugleich".
Dagmar Golle | Bayerischer Rundfunk

Der Bozner Gabriele Muscolino ist SĂ€nger, Autor, Instrumentalist, Komponist und Arrangeur. Bekannt wurde er als Frontmann der Progressive-Folk-Band “NachtcafĂ©â€, mit der er zwei Alben (2010, 2015) aufnahm (2010, 2015) und in Italien, Österreich, Deutschland und der Schweiz auftrat. Muscolino spielt irische Bouzouki, studierte Gitarre bei Enrico Micheletti, Stefano Lionello und Lorenzo Frizzera und Klavier bei Adriana Montanari. Seine musikwissenschaftlichen Interessen sind breit gefĂ€chert: Im Rahmen seiner Diplomarbeit sammelte und veröffentlichte er Volkslieder und TĂ€nze aus den Bergen Venetiens, er publizierte Artikel zum Thema Radiooper und ĂŒbersetzte Lieder aus dem Französischen und Deutschen -z.B. Ernst Molden, Bertolt Brecht, Erich KĂ€stner und Frank Wedekind (letzteren fĂŒr die BĂŒhne in “Gli ultimi giorni di Frank Wedekind” von Michele Flaim, eine Produktion des Stadttheater Bozen, 2015). Auch fĂŒr das Theater schrieb er die BĂŒhnenmusik zu “Andy und Norman” von N. Simon. Zusammen mit dem Komponisten Francesco Brazzo vertonte er die Lesung “Ultime notizie dall’ impero degli Aztechi” des Dichters Reinhard Christanell (Auswahl “Premio Ermo Colle 2005”) und den Soundtrack fĂŒr den Dokufilm “Casa mia” von Deborah Scaperrotta (2007). Mit dem Akkordeonisten Martin Tourish produzierte er das Album des schottischen Singer-Songwriters Oscar McLennan (2014). In jĂŒngerer Zeit folgte die instrumentale Folk-Zusammenarbeit mit Sergio Marchesini (Akkordeon) und Francesco Ganassin (Bassklarinette). Als ErzĂ€hler beteiligte er sich mit der Kurzgeschichte “A Summer of Grace” an der Anthologie “Autobahn” (Traven-Books). Im Jahr 2021 veröffentlicht er sein erstes Solo-Album (Visage Music).

https://www.gabrielemuscolino.it/

https://www.cultureworks.at/gabriele-muscolino/

https://www.galileomusic.de/artikel/24109/Gabriele_Muscolino_Gabriele_Muscolino

https://youtu.be/Rb4ee90x-Sk

https://youtu.be/TPdWHdysovA

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder.

Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Gabriele Muscolino Quartett
Samstag
15.01.2022
20:30-23:00
NORISHA
Jazz-Standards ĂŒber Soul-und Gospel-Songs bis hin zu Chart-Hits

Zuletzt war sie mit ihrer Band im Februar 2019 im KiCK zu Gast. Wir freuen uns, sie wieder bei uns zu haben.

So außergewöhnlich die Stimme, so außergewöhnlich ist auch der Lebensweg der SĂ€ngerin Norisha Campbell.

In Kalifornien geboren, in Florida aufgewachsen und seit zwölf Jahren in MĂŒnchen lebend hat die 36-jĂ€hrige zunĂ€chst nicht mit ihrer von frĂŒhester Kindheit an mit Gospel und Blues geschulten Soulstimme gepunktet:

Die 1.91 Meter große Norisha wurde Profi-Volleyballerin, spielte in der US-National-mannschaft (mit der sie bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking Silber holte) und bei Augsburg, Ulm, Vilsbiburg und Sonthofen in der 1. Bundesliga. Im Zenith ihrer Sportlerkarriere 2013 ĂŒberredeten sie zwei Freunde aus dem Kirchenchor, bei der Casting-Show „The Voice of Germany“ anzutreten. Und der enorme Erfolg und Zuspruch bestĂ€tigten sie, ihre zweite Karriere als SĂ€ngerin zu starten. Schnell eignete sie sich ein breites Repertoire von Jazz-Standards ĂŒber Soul-und Gospel-Songs bis hin zu Chart-Hits an, sammelte BĂŒhnenerfahrung und begann, eigene Texte zu schreiben. Ausschließlich Selbstgeschriebenes ist nun auf dem DebĂŒtalbum „Stand For Love“ der Band Norisha, benannt nach dem Vornamen der Frontfrau, gelandet. Doch nicht nur fĂŒr Campbell geht damit ein Traum in ErfĂŒllung, sondern auch fĂŒr den Bassisten und new generation contest-Gewinner Harald Scharf. Er ĂŒbernahm fĂŒr das Projekt nicht nur die musikalische Leitung und stellte ein erlesenes Quartett aus ĂŒberragenden Musikern der sĂŒddeutschen Szene zusammen, er schrieb auch bei allen zwölf StĂŒckendes Albums der SĂ€ngerin die passende Musik auf den Leib. So kommen nun alle Facetten von Norishas ebenso kraftvoller wie filigraner Stimme zur Geltung, ihre VariabilitĂ€t bei der Phrasierung, ihr angeborenes Timing und ihre beachtliche stilistische Bandbreite.

Und nicht nur Harald Scharf bereitet ihr mit seinen eingĂ€ngigen, aber alles andere als einfachen Kompositionen und seinem sonoren Tiefton den Boden. Jan Eschke, ein Alleskönner und versierter Begleiter mit eigenem Trio, der bei so unterschiedlichen GrĂ¶ĂŸen wie Charly Antolini, Martin Grubinger oder Max Grosch spielt, bettet am Piano und den Keyboards die Stimme in einen ĂŒppigen melodischen und harmonischen Rahmen ein. Der preisgekrönte Schlagzeuger Stephan Staudt, der unter anderem mit Wolfgang Lackerschmid oder Julio Barbosa arbeitete und bei vielen Theater-und Musical-Produktionen mitwirkte, sorgt fĂŒr das rhythmische Fundament. Der als Gitarrist wie als Arrangeur und Lehrer vielbeschĂ€ftigte Michael Vochezer schließlich -ein Berklee-Absolvent und Multistilist, der mit Gypsy-Bands, Jazz-Quintetten, Fusion-Bands und Funk-Truppen ebenso gespielt hat wie mit Eberhard Schoeners Orchesterprojekten -setzt dem Ganzen mit feinsinnigen LĂ€ufen auf der akustischen und knackigen Soli an der der E-Gitarre weitere Glanzlichter auf.

Eine ideale Mannschaft, die sich da um die Teamplayerin Norisha Campbell zusammengefunden hat, die die gemeinsamen TrÀume zum Leben erweckt und die eindrucksvoll demonstriert, dass mit der neuen Band Norisha und neuem Programm zu rechnen ist.

„GĂ€nsehaut und barfĂŒĂŸige Leichtigkeit.....Vom ersten Ton an knisterndes Ambiente“ (MĂŒhldorfer Anzeiger)

„Die Songs lassen sich so gar nicht in eine Schublade stecken –EinflĂŒsse von Jazz, Soul und modernem Gospel umschreiben dabei das Genre am besten. Eines aber verbindet alle Titel –eine fast greifbare IntensitĂ€t“ (MĂŒhldorfer Anzeiger)

Musiker:
Norisha Campbell – vocals
Harald Scharf – double bass
Jan Eschke – piano, keyboards
Michael Vochezer – acoustic, electric guitars
Stephan Staudt – drums

http://norisha.de/

http://norisha.de/norisha-4/

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder

Einlass 19:00 Uhr.
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
NORISHA
Samstag
29.01.2022
20:30-23:00
Sedaa Mongolei/Iran
MONGOLIAN MEETS ORIENTAL

Seit ihrer GrĂŒndung 2009 verbindet die mongolisch persische Formation SEDAA auf außergewöhnliche Weise die archaischen KlĂ€nge der traditionellen mongolischen Musik mit orientalischen Harmonien und Rhythmen zu einem faszinierenden Ganzen.

Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten MeistersĂ€nger Nasaa Nasanjargal (mitwirkend beim Filmmusik zu „der weinende Kamel“), Naraa Naranbaatar und der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entfĂŒhren gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe.

Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden NaturklĂ€nge – erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt.

Vibrierende UntertongesĂ€nge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmĂŒtigen KlĂ€nge der Pferdekopfgeige Morin Khuur verschmelzen zusammen mit pulsierenden Trommelrhythmen zu einem mystischen Klangteppich der Schwingungen und Stimmungen, der den Zuhörer mitnimmt auf eine akustische Reise entlang der Seidenstrasse.

Besetzung:
Naraa Naranbaatar – Kehlgesang, Untertongesang, Bass
Nasaa Nasanjargal – Kehlgesang, Untertongesang, Pferdekopfgeige, Bischgur
Omid Bahadori – Gitarre, Trommel, Untertongesang
Ganzorig Davakhuu - Hackbrett, Untertongesang.

Nominierungen: (Auszug)

Usbekistan - Samarkand Festival "Sharq Taronalari" Award of Minister of Culture 2015

Germany - Winner of Bundeswettbewerbs "Creole" in Rudolstadt 2014/15

Germany - Winner of Musikwettbewerbs "Creole Nord" 2013/14

Konzert Referenzen: (Auszug)
China – Asian Arts Festival
Kolumbien - Festival de Musica Sacra
Usbekistan - Samarkand International Music Festival
Deutschland - Rudolstadt - TTF Festival

Pressestimmen:
Sedaa ist Gewinner des Bundeswettbewerbs fĂŒr Weltmusik "Creole" 2013/14. „Aus 300 Bands Deutschlandweit konnte sich die Gruppe auf dem diesjĂ€hrigen Festival TTF-Rudolstadt den ersten Platz sichern.“

Jurystimmen: „Sedaa haben es geschafft, den Gedanken der creole par excellence darzustellen und uns sprachlos zurĂŒckgelassen. In der Umsetzung und in ihrer Technik brillant, haben sie Tradition und Moderne perfekt gemischt und sind somit auch verdiente Publikumssieger der creole Nord und Finalisten fĂŒr den Bundesentscheid der im Mai 2014 in Hannover stattfinden wird."

https://www.sedaamusic.com/

https://www.sedaamusic.com/video

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Sedaa Mongolei/Iran
Samstag
12.02.2022
20:30-23:00
Landmusigg
FrÀnkische Weltmusik

Die Landmusigg, die mittlerweile im 10. Jahr existiert, spielt eigene Lieder, die inspiriert sind von den Musiktraditionen des Balkan, aus SĂŒdamerika, des Klezmer, aber auch der Franken und Altbayern. Kraftvolle Zwiefache werden gefolgt von gehetzten SkaklĂ€ngen. Entspannte Rumbas machen einem Raggae Platz und die angejiddelte Polka wird abgelöst von einem skandinavisch anmutenden Walzer, das Ganze verbunden durch den roten Faden des frĂ€nkischen Dialekts, also frĂ€nkische Weltmusik in Reinform.

Die sieben Musiker/innen spielen Klarinette, Dudelsack, Geige, Akkordeon, Gitarre, Bass, Schlagzeug und gesungen wird natĂŒrlich auch noch. Die Texte handeln vom bodenstĂ€ndigen Alltag, von Liebe und Versagen, von Kerwa und Straßenmusik, von Ärberd und Urlaub, man ist also ĂŒberall quasi live dabei.

Besetzung:
Siegfried Michl Komposition, Arrangements, Poesie, Gitarre,
Hannah Förster Geige, Flöte, Gesang,
Judith Förster Klarinette, Flöte, Gesang,
Andreas Richter Klarinette, Dudelsack, Flöte, Gesang,
Marlene EbertshÀuser Akkordeon,
Georg Hofmann Bass,
Harry Tröger Schlagwerke aller Art.

"ÜberschĂ€umende Lebensfreude gepaart mit frĂ€nkischer Melancholie".

Die Band begeisterte beim Bardentreffen (2009) und beim "Drumherum" in Regen (2010)

http://www.landmusigg.de

https://www.youtube.com/watch?v=wItq3E3s0Bw

https://www.youtube.com/watch?v=ZxXdsk4WtsI

https://soundcloud.com/landmusigg

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder
 
Eintritt: 18,00 Euro    Erm.: 16,00 Euro
Landmusigg
Samstag
26.02.2022
20:30-23:00
Peter Pelzner Burning Hearts
Rockin‘ Blues With A Funky Vibe

Im Elternhaus frĂŒh mit Blues, Rock, Jazz und Folk in BerĂŒhrung gekommen, studierte Peter Pelzner Jazzgitarre am Konservatorium WĂŒrzburg. Als Sideman ist er in NĂŒrnberg eine bekannte GrĂ¶ĂŸe z. B. bei „The Ballroomshakers“, „Lilo Kraus Harp And Harp“ und anderen. Er wirkte bei verschiedenen Produktionen des Staatstheaters NĂŒrnberg mit und komponierte u. a. fĂŒr das Kinder- und Jugendtheater Mummpitz.

In seiner eigenen Band fĂŒhrt er die vielen EinflĂŒsse die ihn geprĂ€gt haben zusammen, wobei der Blues in seinen verschiedenen Schattierungen klar im Vordergrund steht. Das Repertoire umfasst Eigenkompositionen und StĂŒcke von Musikern wie Bob Dylan, Jimmy Reed, JJ Cale oder Jimi Hendrix.

Das Trioformat bietet viel Raum fĂŒr Improvisation. Die Band verliert dabei nie den Groove und das besondere „Feeling“ fĂŒr den jeweiligen Song aus den Augen.

Das RĂŒckgrat der Band bilden zwei ebenfalls bekannte Musiker der NĂŒrnberger Szene:

Am Bass, Marco KĂŒhnl: Dozent an der Musication – Berufsfachschule fĂŒr Musik, Konzerte u. a. mit Torsten Goods, Lutz HĂ€ffner, Torsten de Winkel, Tony Lakatos.

Am Schlagzeug, Stephan Schmeußer: KulturförderpreistrĂ€ger der Stadt FĂŒrth, Konzerte u. a. mit Peter O’Mara, Ingrid Jensen, NĂŒrnberger Symphoniker, Fiddlers Green.

Besetzung:
Peter Pelzner: Vocals, Electric Guitar
Marco KĂŒhnl: Electric Bass
Stephan Schmeußer: Drums.

http://www.peterpelzner.de/PeterPelznerBurningHearts.html

https://www.youtube.com/watch?v=KzW4swpkGWE&feature=youtu.be

Einlass 19:00 Uhr.

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder
 
Eintritt: 17,00 Euro    Erm.: 15,00 Euro
Peter Pelzner Burning Hearts
Samstag
12.03.2022
20:30-23:00
Joschi Schneeberger Quartett
„Wiener World Jazz“

Vier Instrumentalisten, vier Komponisten, vier Freunde!

Hier haben sich vier Musiker zusammengetan, um ihre eigenen Kompositionen und Arrangements zu spielen! Sonst in den verschiedensten Formationen als Sidemen aktiv, haben sie in Joschis Quartett die Gelegenheit ihre eigenen Ideen zu verwirklichen.

Die musikalischen Wurzeln der vier Protagonisten wie Swing, Blues, Gypsy Jazz, Bebop, Latin, Modern Jazz und Funk verschmelzen in dieser Band zu einem eigenstĂ€ndigen Sound, der durch eine spezifisch wienerische Note noch den letzten Schliff bekommt – ”Wiener World Jazz“ oder besser: ”A Wöd Jazz aus Wien” fĂŒr die Dialekt-Kundigen.

JOSCHI SCHNEEBERGER – Kontrabass
Gilt er als einer der gefragtesten und versiertesten Bassisten der österreichischen Jazzszene.
Musikalische Zusammenarbeit u.a. mit, Barney Kessel, Benny Bailey, Bill Grah, Bobby Durham, Bobby Shew, Bradford Leali, Clark Terry, Conte und Pete Candoli, Danny Moss, Ed Polcer, Ed Thigpen, Gustavo Bergalli, Hal Singer, Ingrid Jensen, Jim Galloway, John Allred, Karl Ratzer, Kevin Mahogany, Mundell Lowe, Randy Sandke, Red Holloway, Rolf Ericson, Till Brönner, Valery Ponomarev, u.v.a.

AARON WONESCH – Piano
Lehrauftrag am Konservatorium Wien PrivatuniversitĂ€t fĂŒr Jazz Klavier.
Musikalische Zusammenarbeit u.a. mit, Phillip Catherine, Jerry Bergonzi, Bobby Shew, Mark Nightingale, Lew Tabackin, Ken Peplowsky, John Allred, James Morrison, Dave Murray, Clark Terry, Pianist in der Big Band von Richard Österreicher, Viktor Gernot, Maya Hakvoort , Marianne Mendt, Nina Hagen u.v.a.

MARTIN SPITZER – Gitarre
Er zĂ€hlt zu den renommiertesten österreichischen Jazzgitarristen, 2008 Hans Koller PreistrĂ€ger als „Sideman of the Year“.
Musikalische Zusammenarbeit u.a. mit, Kevin Mahogany, Jeff Clayton, Junior Mance, Gene Harris, Claire Martin, Hal Singer, Warren VachĂš, George Masso, Howard Alden, Danny Moss, John Allred, Greetje Kauffeld, Bill Berry, Eddie Durham, Red Holloway, Ken Peplowsky, Scott Hamilton, Frank Wess u.v.a.

ANTON MÜHLHOFER – Percussion
Studierte in Wien, Boston und Havanna.
Musikalische Zusammenarbeit u.a. mit Eddie “Lockjaw“ Davis, Joe Zawinul, Toots Thielemans, Arturo Sandoval, Angel Romero.....
GrĂŒnder und Bandleader der Latin-Jazz Gruppe “CAOBA“. LehrtĂ€tigkeit am Leonard Bernstein Institut der UniversitĂ€t fĂŒr Musik und darstellende Kunst Wien und am Konservatorum Wien PrivatuniversitĂ€t.

http://www.joschischneeberger.at

https://www.youtube.com/watch?v=Fj6hVRIUbFc

https://www.youtube.com/watch?time_continue=12&v=sUY8pYa0VZk&feature=emb_logo

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Joschi Schneeberger Quartett
Samstag
26.03.2022
20:30-23:00
RAPID
Ska, Balkan, Latin, Polka, Reggae, Klezmer und Rock’n’Roll

Rasant, ausgelassen, abwechslungsreich und immer tanzbar integrieren die acht Musiker Ska, Balkan, Latin, Polka, Reggae, Klezmer und Rock’n’Roll in ihren weltoffenen, vielsprachigen und intelligenten Sound.

RAPID ging 2013 auf die BĂŒhne, als NeugrĂŒndung von Musikern der MĂŒnchner Ska- und Latin-Szene (u.a. beNUTS, Steamy Dumplings, Santeria, spĂ€ter auch Moskovskaya, Sentilo Sono, Palo Santo).

Schon drei Jahre spĂ€ter blickt die sieben- bis achtköpfige Formation auf ĂŒber 100 Konzerte zurĂŒck – zwischen Bodensee und Berlin, der Eiffel und der Slowakei mit Fokus auf SĂŒd- und Mitteldeutschland, darunter auch so illustre Festivals wie Tollwood, Theatron, StuStaCulum, Sound of Munich Now (MĂŒnchen), Open Ohr (Mainz), Sinnflut (Erding), Pösing Open Air, Open See (Konstanz) oder dem Mighty Sounds Festival in TabĂłr (Tschechien). Nach einem ersten Demo 2013, wurde mit „Offbeat World“ Anfang 2016 die erste CD/LP der Band veröffentlicht, im September 2017 kam der Nachfolger „Astronaut Kosmonaut“ heraus.

Bei RAPID verbindet sich die langjĂ€hrige Erfahrung einiger MĂŒnchner Ska-Veteranen mit der Frische und Energie der jĂŒngeren Generation, und es gab bisher kaum ein Konzert, bei dem am Ende das Publikum nicht irgendwann von StĂŒhlen und BĂ€nken aufspringt, um mit der Band zu tanzen und zu feiern.

RAPID spielen schnellen Ska: Knackige BlĂ€ser treffen auf eine zackige Riddim’-Gruppe, dazu eine Menge (teilweise mehrstimmiger) Gesangmelodien mit extremer Ohrwurm-Gefahr. Immer wieder fließen andere Genres wie Rock’n’Roll, Reggae, Polka, Salsa & Cumbia, Punk, Disco, Jazz oder Klezmer in die Musik ein. Dazwischen gibt es ruhige, aber tanzbare Balladen, sonnigen Gute-Laune-Ska oder mal einen klassisch jamaikanischen Traditional.

Aber nicht nur die Stile kommen aus der gesamten Welt, auch die zumeist sehr kritischen und durchdachten Texte (in deutsch, englisch, spanisch, französisch, russisch, arabisch oder bairisch) haben die gleich Botschaft: Man kann einfach dazu abtanzen und feiern, man kann aber auch die Botschaft dahinter hören, dass die Menschen ĂŒberall auf der Welt – egal in welcher Hautfarbe, Religion oder Sprache – die gleichen Leidenschaften und TrĂ€ume haben.

Pressestimmen
„Die MĂŒnchner Band gab am Burggraben eine dynamische Vorstellung, bei der sich Elemente aus Ska, Balkan, Punk, Polka und Jazz zu einem unwiderstehlichen Sog vereinten. Das brachte Jung und Alt gleichermaßen in Bewegung und bot einen perfekten Ausklang des ersten Veranstaltungstages.“
MĂŒnchner Merkur (27.7.2016 zu Kulturknall Festival, Murnau)

http://www.thisisrapid.de

https://www.youtube.com/watch?time_continue=211&v=nh0lrvDaQ7g&feature=emb_logo

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder
 
Eintritt: 18,00 Euro    Erm.: 16,00 Euro
RAPID
Samstag
09.04.2022
20:30-23:00
B3 FUSION TRIO
Mix aus Jazz, Rock, Funk und Blues

Rockiger als Jazz, jazziger als Rock: Mit neuen StĂŒcken und in Triobesetzung sind B3 zurĂŒck im A-Trane. AusgetĂŒftelte Arrangements, starke Melodien, jede Menge Groove und Spielfreude warten auf Fans von Fusion-Bands wie Steely Dan und Weather Report.

B3-Mastermind ist Keyboarder, Komponist und Musikproduzent Andreas Hommelsheim. Er spielte u.a. mit Alphonse Mouzon, John Lee und Gerry Brown, teilte die BĂŒhne mit Kool & the Gang und arbeitete mit Stars wie Nena, Nina Hagen, Jan Delay, Smudo, Max Raabe, Ofrah Haza, Ute Lemper und Jennifer Rush. Als Musical Director der deutschen Fassung unzĂ€hliger berĂŒhmter Filmproduktionen arbeitete er unter anderen mit Andrew Lloyd Webber und Hans Zimmer zusammen. FĂŒr „Der König der Löwen“ erhielt er als Produzent des deutschen Original-Soundtracks die Goldene Schallplatte.

Gitarrist und SĂ€nger der Band ist Ron Spielman, dessen markantes und virtuoses Spiel zwischen Blues, Rock, Jazz und Funk bei Fachpresse und Fans schon lĂ€ngst Kultstatus genießt. Spielman spielte bereits mit Tommy Emmanuel, Beth Hart, Bootsy Collins, der Chick Corea Electric Band, der Climax Blues Band sowie Johnny Guitar Watson und war Tour-Gitarrist von Andreas KĂŒmmert, Flo Mega, Ivy Quainoo und vielen mehr.

SchlagzeugerLutz Halfter studierte u.a. am Berklee College in Boston, arbeitete fĂŒr zahlreiche Berliner Orchester und Theater und trommelte u.a. fĂŒr Jocelyn B. Smith und Precious Wilson. Mit Hommelsheim teilt er bereits seit den 70ern die BĂŒhne.

Presse:"Akzentuierter Rock, Funk und etwas Blues -super gut!"(Concerto) * "Ein gelungenes Live-Erlebnis" (GoodTimes) * "Ein schönes Album voller jazziger Emotionen"(Jazz Podium) * „Ins Bein gehende Fusion-Grooves, scharfe Gitarrensoli und muskulöse Drums“ (Jazz thing)

Besetzung
Ron Spielman (g, voc),
Andreas Hommelsheim (Hammond B3, keys),
Lutz Halfter (dr).

Video Playlist: https://bit.ly/b3_videos

Spotify:
https://bit.ly/b3_musik

Artist Page:
https://www.blackbird-music.de/de/kuenstler/b3/

Website:
https://b3-berlin.com/

Facebook:
https://www.facebook.com/B3Berlin

Instagram:
https://www.instagram.com/b3berlin/

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder
 
Eintritt: 18,00 Euro    Erm.: 16,00 Euro
B3 FUSION TRIO
Samstag
23.04.2022
20:30-23:00
Christoph Reuter
Musikkabarett
Regie: Dr. Eckart von Hirschhausen und Dominik Wagner

Der Berliner Pianist Christoph Reuter, bewies als Pianist des Cristin Claas Trio wiederholt im KiCK seine kabarettistische Ader. Er gastiert mit seinem musikalischen Kabarettprogramm „Alle sind musikalisch! (außer manche)“. Er wird Ihnen unterhaltsam den Unterschied zwischen Klassik, Jazz und Popmusik prĂ€sentieren sowie Ihnen in zwei Minuten das Klavierspielen beibringen. Er wird Ihnen die Geheimnisse der Tonleiter verraten, die Zutaten fĂŒr einen Hit vorstellen und die Frage beantworten: Was kann Musik, was keine andere Droge schafft? Kann man den Herzschlag vertonen? Sie werden es erfahren. Erleben Sie die vergnĂŒglichste und kĂŒrzeste Musikstunde Ihres Lebens. Sie werden gerne nachsitzen, denn in seinem Programm zeigt er auch Ihnen, dass Sie viel musikalischer sind als Sie denken! Garantiert!

Christoph Reuter ist seit ĂŒber zehn Jahren der Pianist des Kabarettisten Dr. Eckart von Hirschhausen und u.a. als Solokabarettist Gewinner des ThĂŒringer Kleinkunstpreises 2017.

Dem KiCK-Publikum ist er gut bekannt als Pianist des Cristin Claas Trio mit dem er mehrfach bei uns gastierte.

Pressestimmen:
Augsburger Allgemeine: „
Christoph Reuter begeistert als wortvirtuoser Klavierphilologe
“

Bonner Generalanzeiger: “
Mann am Klavier: Der Pianist und Kabarettist Christoph Reuter begeistert
”

Offenbach Post: "
Der Musikkabarettist Christoph Reuter entpuppt sich als exzellenter Könner seines Fachs
"

Westfalenpost: "
Christoph Reuter lĂ€uft am Klavier zu Höchstform auf
und besticht durch herrlichen Wortwitz
ein perfekt gelungener Premierenauftritt
“

https://www.youtube.com/watch?v=5Yw0NvXhdv8

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder
 
Eintritt: 18,00 Euro    Erm.: 16,00 Euro
Christoph Reuter
Samstag
21.05.2022
20:30-23:00
Smokestack Lightnin‘
RhythmÂŽnÂŽBlues, Sixties Soul, Country, RockÂŽn Roll

Die aus NĂŒrnberg stammende Band bespielt nun seit vielen Jahren die BĂŒhnen dieser Welt und das mit einer unaufhörlichen Kraft und Leidenschaft, die den Menschen das angestaubte Genre "Country" wieder mit Sexappeal und Coolness nĂ€herbringt.

Die Band vereint EinflĂŒsse aus RhythmÂŽnÂŽBlues, Sixties Soul, Country und natĂŒrlich RockÂŽn Roll. Durch enge Freundschaften in die Musikhauptstadt Nashville in den USA haben die vier Musiker aus Franken die Möglichkeit genutzt, den Spirit, der dort herrscht, tief einzuatmen. Das Ergebnis dieser musikalischen Inhalation erfĂ€hrt man abseits der glitzernden Mainstreametablissements in staubigen und von Schweiß getrĂ€nkten Live Clubs im In- und Ausland.

PĂŒnklich zur großen Release-Tour mit Bela B., zeigen die NĂŒrnberger Americana-Musiker, dass auch weit ĂŒber die Begleitung Deutschlands beliebtesten Cowboy-Punkrockers hinaus mit ihnen zu rechnen ist.

Mit „El Camino Real“ legen die Franken eine gewohnt stilsichere und lĂ€ssige Four-Track EP vor, die zum 02.05.2014 als Vinyl/CD-Kombi im Laden stehen wird.

Neben dem Titelsong, „El Camino Real“, einer in Vergessenheit geratenen 60's Nummer von Lee Dresser, hat sich das Quartett auf eigene StĂŒcke konzentriert. Geht es bei "Mean OlÂŽ River" schwer in Richtung Black Keys, ist der erste Track der B-Seite „You DonÂŽt Care“ eine musikalische Hommage an die Rockin' 50's-Roots der Band. Den Abschluss der EP bildet der wunderschöne Akustik-Track „Run To Join The Race“.

Pressestimmen:
„Bekannt geworden sind Smokestack Lightnin’ fĂŒr meist unbekannt gebliebene und mit Kennerhand ausgegrabene Songs aus dem weiten Feld zwischen Country, Soul und 60’s Rock, denen sie neues Leben einhauchen. So fein der Geschmack, so famos die Umsetzung: Als Indie-Kapelle klingen die Franken sowohl bei diesen hinreißend neuinterpretierten Coverversionen als auch bei ihren stilsicheren Eigenkompositionen amerikanischer als viele Kollegen aus den Staaten.“ NĂŒrnberger Nachrichten

Wer noch keine Smokestack Lightnin' Show live gesehen hat, der sollte schleunigst die Augen und Ohren offenhalten.

Musiker:
Bernie Batke: Lead Vocals, Bass
Michael Kargel: Drums
Axel BrĂŒckner: Guitars, Keys, Voc
André Langer: Guitars, Mandoline, Voc

https://www.smokestacklightnin.de/

https://www.youtube.com/watch?v=8jTCwkzDlUs

https://www.youtube.com/watch?v=vEUgiv-HmHk&list=RDEMNWZLG4VtmTSl8U-SsBqBUA&start_radio=1

https://soundcloud.com/smokestackligthnin

Karten nur ĂŒber bevorzugt
kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, ĂŒber Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

ErmĂ€ĂŸigt fĂŒr Mitglieder
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Smokestack Lightnin‘